Slider

Kreisfeuerwehrbereitschaften

Der Landkreis Diepholz ist aufgrund der Flächengröße in zwei Brandschutzabschnitte unterteilt. Gemäß Niedersächsischem Brandschutzgesetz (NBrandSchG) ist geregelt, dass in diesem Fall mindestens zwei Kreisfeuerwehrbereitschaften (KFB) aufzustellen sind.

Der Landkreis Diepholz hat die

- Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 (mit den Fachzügen Wasserförderung, Wassertransport, Technische Hilfeleistung und Gefährliche Stoffe)

- Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 (mit den Fachzügen Wasserförderzng, Wassertransport, Personalreserve und Logistik)

- Kreisfeuerwehrbereitschaft 3 (mit den Fachzügen Wasserförderung, Wassertransport, Technische Hilfeleistung und Gefährliche Stoffe)

für Großschadenslagen innerhalb und ausserhalb des Landkreises aufgestellt.

 

Für besondere bundesweiten Großschadenslagen, ist der Landkreis Diepholz in der Lage, auch besondere Kreisfeuerwehrbereitschaft oder besondere Fachzüge aufzustellen und für die vorgegebenen 48 Einsatzabarbeitungsstunden in die Einsatzgebiete zu schicken.

Hier die schon aufgestellten Sonder-Bereitschaften oder Sonder-Fachzüge:

2018 - Fachzug Moorbrand für Moorbrand Meppen

2021 - KFB Hochwasser für Hochwassereinsatz NRW. - Hier stellen wir diese Sonder-Kreisfeuerwehrbereitschaft vor.