Slider

Dienstbesprechung der Sicherheitsbeauftragten

Stadt-und Gemeindesicherheitsbeauftragte besichtigen Betriebsfeuerwehr der Wintershall in Barnstorf

Barnstorf (ah) - Die diesjährige Dienstbesprechung der Stadt-und Gemeindesicherheitsbeauftragten der Kreisfeuerwehr startete mit einer Besichtigung der Betriebsfeuerwehr der Wintershall Holding GmbH am Standort in Barnstorf. Der stellvertretende Leiter Björn Richter stellte die Betriebsfeuerwehr und deren Aufgaben und Organisationsstrukturen in einer kurzweiligen Präsentation vor. Die an dem Standort in Barnstorf derzeit 23 aktiven Mitglieder sind neben dem betrieblichen Brandschutz auch für den Gas-,und Brandschutz aller norddeutschen Betriebe insbesondere auch im Landkreis Diepholz verantwortlich und verfügen über eine spezielle Ausbildung u.a. im Bereich der Ölwehr sowie bei Gasausbrüchen und der Höhenrettung. Im weiteren Verlauf konnten sich die Sicherheitsbeauftragten auch die umfangreiche Ausrüstung der Betriebsfeuerwehr anschauen. Besonders zu erwähnen ist hier eine Pumpeneinheit die mit ihren 10.000 Litern Förderleistung pro Minute insbesondere bei Großschadenlagen eingesetzt werden kann. Auch die Atemschutzwerkstatt mit ihrer Atemschutz-,und Gasmesstechnik fand bei den Besuchern ein starkes Interesse. Wie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Kaesemeier in seinem Grußwort betonte, verbindet die Gemeindefeuerwehr der Samtgemeinde Barnstorf sowie die Betriebsfeuerwehr eine langjährige erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit insbesondere im Bereich der Aus-und Fortbildung. Matthias Herms und Heino Schlotmann (Kreissicherheitsbeauftragter Nord) bedankten sich stellvertretend für die Wintershall Holding GmbH bei Björn Richter für den informativen Einblick. Während des dienstlichen Teils im Feuerwehrhaus Rehden wurde der Kreissicherheitsbeauftragte Süd Matthias Herms von Gemeindebrandmeister Reiner Schmidt für seine langjährige sehr erfolgreiche Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter der Kreis-, und der Gemeindefeuerwehr mit dem silbernen Ehrenzeichen der Feuerwehrunfallkasse Hannover ausgezeichnet. Auf persönlichen Wunsch wird Matthias Herms seine Funktionen zum Ende dieses Jahres abgeben.