Slider

Jahresabschluss KFB3

Kreisfeuerwehrbereitschaft 3 blickt auf ausbildungsreiches Jahr zurück

Wehrbleck (ah) Der stellvertretende Bereitschaftsführer Holger Jahn begrüßte zur Jahresabschlussbesprechung an der Feuerwehrtechnischen Zentrale Wehrbleck neben Kreisbrandmeister Michael Wessels auch seinen neu gewählten Stellvertreter Torsten Borgstedt auch den Leiter des Fachdienstes 32 (Landkreis Diepholz) Klaus Speckmann. In seinem Rückblick berichtete er u.a. von einer zweitägigen Übung auf dem Gelände des ehemaligen Airbus Werkes in Lemweder. Dort wurden die 120 Einsatzkräfte u.a. mit einem schweren Verkehrsunfall, einem Gefahrstoffaustritt sowie einen Brand mit vermissten Personen konfrontiert. Auch in den einzelnen Fachzügen wurde der Ernstfall geprobt. Neben dem Umgang mit der umfangreichen Messtechnik standen auch das An-und Auskleiden von Chemikalienschutzanzügen unter Einsatzbedingungen auf dem Dienstplan. Die Führungsgruppe bildete ihre Mitglieder im Bereich Dokumentation, Kommunikation sowie dem erstellen von Lagekarten weiter. Die in der Kreisfeuerwebreitschaft 3 tätigen Mitglieder der Ortsfeuerwehr Dreeke mit ihrem Tragkraftspitzenfahrzeug wurden nach mehr als 30 jähriger aktiver Tätigkeit verabschiedet, als Ersatz wird zukünftig die Ortsfeuerwehr Marl (Samtgemeinde "Altes Amt Lemförde") mit ihrem Tragkraftspritzenfahrzeug und Besatzung die "Lücke" schließen. Der bislang eigenständige Dekonzug wurde aufgelöst und dessen Mitglieder sowie die Ausrüstung wurden erfolgreich in den Fachzug für Gefahrgut integriert so Holger Jahn.  Er zeigte sich sehr erfreut über den hohen Ausbildungsstand sowie die Motivation aller Mitglieder aus den Samtgemeinden Kirchdorf, Wagenfeld, Rehden, Barnstorf, Lemförde sowie den Städten Diepholz und Sulingen. Michael Wessels gab wie gewohnt einen ausführlichen Blick auf die Entwicklungen in der Kreisfeuerwehr insbesondere im Bereich der Beschaffungen sowie dem Stand der zukünftigen digitalen Alarmierung. Die Themen Rettungsdienst und Katastrophenschutz waren bei Klaus Speckmann Schwerpunkt seiner Grußworte. Er bedankte sich im Namen des Landkreises bei den Anwesenden für die zusätzlich  ehrenamtlich geleisteten Dienststunden. Abschließend beförderte Holger Jahn Florian Hümmling zum Oberbrandmeister.

Text: Axel Hofmeister

Foto: v.l.n.r  Klaus Speckmann, Holger Jahn, Florian Hümmling, Torsten Borgstedt, Michael Wessels