Slider

Zweitagestour der Kreisfeuerwehrbereitschaft 2

190831 Übung KFB2 05 VUmiteingeklemmtenPersonen190831 Übung KFB2 04 Faltbarer5000LiterBehälterIMG 4152

Unwetterlage mit Großbrand, Verkehrsunfall und Ölfilm auf der Aue.

Wehrbleck/Barenburg (ras) - Unwetter über Barenburg und Um zu. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 des Landkreises Diepholz, mit ca. 120 Einsatzkräften, stand auf dem Bereitstellungsplatz in Wehrbleck bereit und konnten die Einsätze im Bereich Barenburg übernehmen. 

Die ersten Einsatzszenarien fanden auf dem Betriebsplatz der ExxonMobil in Barenburg statt. Durch einen Blitzeinschlag fingen zwei große Hochtanks Feuer. Weiterhin war ein Mitarbeiter bei Kontrollarbeiten in einen Kesselanhänger gefallen, so Übungsleiter und Bereitschaftsführer Axel Bodenstab bei der Lageeinführung. Das Wasserversorgungsnetz auf dem Betriebsgelände war auch zusammengebrochen. 

Stellvertretender Bereitschaftsführer Frank Ahlers teilte seine vier Fachzüge zu folgenden Aufgaben ein: Der 4. Zug übernahm die Menschenrettung aus dem Kesselanhänger. Hier musste mit Rettungsgerät eine bewusstlose Person über die obere Domdeckelöffnung des Kesselanhängers gerettet werden. Der teilnehmenden RTW-Besatzung, hier von der DRK Bereitschaft Bruchhausen Vilsen gestellt, wurde der Verletzte übergeben und versorgt. Die Brandbekämpfung der Hochtanks übernahm der 3. Zug mit Wasserwerfer. Auch eine Riegelstellung zum Schutz des benachbarten Hochtanks wurde aufgebaut. Der 1. Zug übernahm die Wasserförderung über lange Wegstrecke. Von einer ca. 1100 Meter entfernten Wasserentnahmestelle vom Wasserversorgungsnetz der ExxonMobil, mustte eine Wasserversorgung mit zwei Schlauchleitungen zur Einsatzstelle aufgebaut werden. Nach Aufbau der Wasserversorgung unterstützen sie die Brandbekämpfung und Riegelstellung der weiteren Hochtanks. Um zum Wasserauffangbecken auf dem Gelände zu füllen, sorgte der 2. Zug mit einem Pendelverkehr mit deren Tanklöschfahrzeugen. Bei einem entfernten Unterflurhydranten kam das neue Wasserauffangbecken, mit 5000 Liter Fassungsvermögen, als Pufferbecken zum Einsatz. Die anrückenden Tanklöschfahrzeuge mit deren Wassertank, wurden hier schnell betankt und fuhren das Wasser zur Einsatzstelle, um das massive Auffangbecken zu füllen. 

Nachdem die Aufgaben erfüllt wurden, gab es noch zweit Einspielungen. Der 4. Zug unterstützte die Ortsfeuerwehr Barenburg, bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, auf einem Gelände einer Biogasanlage in Barenburg. Zwei Pkw’s waren daran beteiligt, wo beide Fahrer schwer eingeklemmt waren. Sie mussten mit einem großen Rettungsgeräteaufwand befreit werden. Auch hier wurden die beiden Verletzte an den Rettungsdienst übergeben. Der dritte Zug musste auf einem Fluss, hier die “Aue”, eine provisorische Ölsperre setzen. Ein Ölfilm musste aufgefangen werden. Auch hier unterstützte die Ortsfeuerwehr Barenburg mit ihrem Schlauchboot. Diese provisorische Ölsperre wurde mit den mitgeführten Schläuchen und Arbeitsleinen aufgebaut. 

Übungsleiter und Bereitschaftsführer Axel Bodenstab, Bereitschaftsdiensthabender und Einsatzleiter der Produktion von der ExxonMobil Rolf Stubbemann sowie Kreisbrandmeister Michael Wessels und Abschnittsleiter Süd Torsten Borgstedt, waren mit den Abläufen sehr zufrieden. Man bedankt sich bei der ExxonMobil für das Übungsobjekt auf dem Betriebsplatz Barenburg, sowie bei den Betreibern der Barenburger Biogasanlage. Aber auch ein Dank an die Ortsfeuerwehr Barenburg und der Technischen Einsatzleitung Süd des Landkreises Diepholz für die Unterstützung in der Übungsleitung. Die Einsatzfahrzeuge und gebrauchten Gerätschaften, wurden im Nachtlager Feuerwehrtechnische Zentrale in Wehrbleck wieder einsatzbereit gemacht, bevor man zum gemütlichen Teil über ging. Die Verpflegung an den beiden Tagen übernahm die Verpflegungsgruppe Süd der Kreisfeuerwehr. Am Sonntag, nach dem Frühstück, rückten die Einsatzkräfte wieder ab zu ihren Heimatstandorten.

Fotos: Kreisfeuerwehr

190831 Übung KFB2 03 LöschangriffmitSchaum190831 Übung KFB2 02 WasserversorgungüberlangeWegstrecke190831 Übung KFB2 01 Personenrettung