Slider

Kreisleistungsvergleich 2019 in Klein Lessen

UENZENER LÖSCHSTAFFEL HOLTE GESAMTSIEG

Klein Lessen. (ras) – Genau um 8:00 Uhr begannen die diesjährigen Kreisleistungsvergleiche der Ortsfeuerwehren im Landkreis Diepholz in Klein Lessen. Die Klein Lessener unter der Leitung von Thomas Nordloh und Tim-Ole Glozober hatten am Ortsrand aus ca. 3ha Land einen großen Wettbewerbsplatz geschaffen, von dem sich Teilnehmer und Gäste begeistert zeigten. Uwe Stubbemann, Vorsitzender vom Kreisfeuerwehrverband Landkreis Diepholz e.V. und Kreisbrandmeister Michael Wessels konnten sich zusammen mit Ihren Stellvertretern von den hervorragenden Leistungen der 98 teilnehmenden Wettbewerbsgruppen überzeugen.

Der Fachbereich Wettbewerbe unter Leitung von Heiner Weber und Gerd Schröder begutachteten mit den Schiedsrichtern die drei einsatznahen Übungsmodule sehr genau. Die erste Übung oder auch Modul A, stellte in „trockener“ Weise den Aufbau einer Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer mit vier Saugschläuchen dar. Durch den in der Übung platzierten Zeittakt, spielte neben der korrekten Ausführung auch die Zeitoptimierung eine wichtige Rolle, wie man am Ende bei der Siegerehrung stehen konnte. Modul B beinhaltete eine „Maschinistenprüfung“, wo der Fahrer eines Einsatzfahrzeuges innerhalb eines Parcours mit dem Fahrzeug in der Vorwärtsbewegung drei Fahrübungen, sowie eine Einparkübung (rückwärts) zu absolvieren hatte. Beim letzten Modul C sollte die eingesetzte Einheit, die zu einem Kleinbrand alarmiert wurde, die primäre Aufgabe einer Brandbekämpfung durchführen. Mit der Durchführung der Übung sollte der klassische Löscheinsatz mit Wasserentnahme aus einem Hydranten ausgeführt werden. Um die Zeit zwischen der letzten Übung und der Siegerehrung gut überberücken zu können, hatten die Ausrichter neben den Wettbewerbsbahnen einen kleinen Dorfplatz mit Essenständen und Getränkewagen aufgebaut. Der Sulinger Stadtbrandmeister Heinfried Melloh ließ gegen 18:00 Uhr die Wettbewerbsgruppen zum Aufmarsch zur Siegerehrung antreten. Mit musikalischer Begleitung vom Feuerwehr-Spielmannzug Wehrbleck, marschierten die Wettbewerbsgruppen zur Siegerehrung auf den Platz. Bei den kurzen Grußworten bedankten sich der Kreisbrandmeister Michael Wessels, der stellvertretender Landrat Volker Meyer, Sulingens Bürgermeister Dirk Rauschkolb und der Ortsbürgermeister von Klein Lessen Tammo Schulze bei den Ausrichtern für die hervorragende Ausarbeitung und Durchführung dieses Wettbewerbstages. Anschließend übernahm der Fachbereich Wettbewerbe die Siegerehrung. Den ersten Platz holte sich in diesem Jahr die Wettbewerbsgruppe Uenzen (mit 100 % der erreichbaren Punkte und einer Gesamtzeit von 43,10 Sekunden). Dicht gefolgt auf den zweiten Platz kam die Wettbewerbsgruppe Wachendorf (mit 100 % und einer Gesamtzeit von 44,48). Den dritten Platz belegte die Wettbewerbsgruppe aus Albringhausen (mit 99,98 % und einer Gesamtzeit von 48,35). Weitere Platzierungen können auf der Internetseite des Kreisfeuerwehrverbandes Landkreis Diepholz eingesehen werden. Nach der Siegerehrung folgte die Klein Lessener Blaulichtparty bis in die Nachtstunden.

190615 KW Medien 02.SiegergruppeUenzenjpg

Siegerliste >hier< herunterladen